Suche einschränken:
Zur Kasse

Connemara

Hélène ist fast vierzig Jahre alt. Sie hat Karriere gemacht, geheiratet, zwei Töchter bekommen und lebt in einem Architektenhaus in der Nähe von Nancy. Sie hat den Traum ihrer Jugend erfüllt: abhauen, das Milieu wechseln, erfolgreich sein. Christophe hingegen hat die kleine Stadt im Osten Frankreichs, in dem er und Hélène aufgewachsen sind, nie verlassen. Er verkauft Hundefutter und führt ein unentschlossenes kleines Leben. Bis er Hélène wiedertrifft.
"Connemara" ist eine Geschichte über das tiefe Unbehagen der Klassenaufsteiger und über unsere moderne Arbeitswelt zwischen PowerPoint und Open Space. Es ist auch eine Geschichte über das Zittern in der Mitte des Lebens, und über die Sehnsucht, nochmal von vorne zu beginnen. Nur dass bei Nicolas Mathieu das Politische immer im Privaten verborgen liegt.

CHF 36.50

Lieferbar

ISBN 9783446273771
Sprache ger
Cover Affäre, Alltag, Arbeitswelt, Architektenhaus, Balzac, Begehren, Bourdieu, Bourgeoisie, bürgerlich, Burnout, Consulting, Effizienz, Ehebruch, Eishockey, Eltern, Engstirnigkeit, Französische Literatur, Fremdgehen, Hundenahrung, Jugendtraum, Karriere, Karrierismus, Klassenaufstieg, Kleinstadt, Leistungsgesellschaft, Lügen, Madame Bovary, Mann-Frau-Beziehung, Midlife, Milieu, Mitte des Lebens, Nancy, open space, Osten Frankreichs, Ostfrankreich, Pariserin, poltische Literatur, preisgekrönt, Prix Goncourt, Provinz, Rassismus, Sehnsucht, Soziales Kapital, späte Liebe, Tinder, Treue, Tristesse, Trockenfutter, Unternehmensberatung, Verlust, Vierzig, Wie später ihre Kinder, Work-Life-Balance, Frankreich, erste Hälfte 21. Jahrhundert (2000 bis 2050 n. Chr.), erste Hälfte 21. Jahrhundert (2000 bis 2050 n. Chr.), Fester Einband
Verlag Hanser Berlin
Jahr 2022

Kundenbewertungen

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.