Suche einschränken:
Zur Kasse

Nacht

Wer die Nacht nicht fürchtet, hat die Finsternis noch nicht gespürt
Fall 4 für Kommissar Martin Servaz aus Toulouse - ein eiskalter Psychothriller des französischen Bestseller-Autors Bernard Minier

Bei einem Mordopfer auf einer norwegischen Ölplattform tauchen Fotos auf, die direkt zu Kommissar Martin Servaz in die Pyrenäen und nach Toulouse führen. Fotos, die nur einer dort hinterlegt haben kann: Julian Hirtmann, ein hochintelligenter Serienkiller, seit Jahren auf der Flucht.
Zeitgleich mit ihm verschwand damals Servaz' große Liebe Marianne, längst ist der Kommissar von ihrem Tod überzeugt. Nun hat der Serienkiller offenbar beschlossen, ein neues Spiel mit Kommissar Servas zu spielen. Erst setzt Hirtmann den Kommissar auf die Spur eines Jungen, der sein Sohn sein könnte - nur um ihn dann vor eine unmögliche Wahl zu stellen.

»Schwarzer Schmetterling«, der erste Fall für Kommissar Martin Servaz, wurde für Netflix unter dem Titel »Glacé - ein eiskalter Fund« verfilmt.
Bernard Miniers Psychothriller aus den Pyrenäen sind in folgender Reihenfolge erschienen:
. »Schwarzer Schmetterling«
. »Kindertotenlied«
. »Wolfsbeute«
. »Nacht«
. »Schwestern im Tod«

»Bernard Minier schreibt dunkle hochspannende Thriller, giftig, kristallklar, fesselnd.«
Bernard Lehut, RTL

CHF 15.50

Lieferbar

ISBN 9783426306758
Verlag Droemer TB
Jahr 20200602
Cover Französische Literatur, Wolfsbeute, Bernard Minier deutsch, Franck Thilliez, Pyrenäen, Serienmörder, Michel Bussi, Thriller und Psychothriller, Toulouse, Psychothriller Serie, Thriller Frankreich, Ermittler-Krimi, Frankreich, Schwarzer Schmetterling, Minier Bernard deutsch, Transplantation, Ermittler-Thriller, Kind, Julian Hirtmann, Kommisar Servaz, Jean-Christophe Grangé, Thriller Reihe, Psychopath, Die purpurnen Flüsse, Glacé, Thriller Serienkiller, Kindertotenlied, Bohrinsel, Kommissar, Serienkiller, Skandinavien, Kartonierter Einband (Kt)
Sprache ger

Kundenbewertungen

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.