Suche einschränken:
Zur Kasse

Postskriptum

Sulzer, Alain Claude

Postskriptum

Erst wer alles verliert, wird innerlich frei

Lionel Kupfer, umschwärmter Filmstar der frühen Dreißigerjahre, muss während eines Aufenthalts in der Schweiz erkennen, dass er als Jude in Deutschland unerwünscht ist. Der Vertrag für seinen nächsten Film wird aufgelöst. Die schlechte Nachricht überbringt ihm ausgerechnet Eduard, sein Liebhaber, dessen gefährliche Nähe zu den neuen Machthabern immer offenkundiger wird. Lionel Kupfer ist gezwungen, zu emigrieren.

Innerhalb einer Zeitspanne von fünfzig Jahren begegnen wir Menschen unterschiedlicher Herkunft, deren Wege sich kreuzen, die sich manchmal für wenige Tage sehr nahekommen, um dann wieder auseinandergerissen zu werden. Doch obwohl sie sich aus den Augen verlieren, vergessen sie einander nicht.

»Mit Verlaub - dies ist ein Meisterwerk!« Basler Zeitung

CHF 14.50

Lieferbar

ISBN 9783462050394
Cover Schweizer SchriftstellerInnen, Werke (div.), Swissness, Einsamkeit, Exil, Deutschland, New York, Jude, Film-Star, Alain Claude Sulzer, Herkunft, Emigration, Liebe, New York City, ca. 1945 bis ca. 1990 (die Zeit des Kalten Krieges), Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen, Kartonierter Einband (Kt)
Jahr 20170511
Sprache ger
Verlag Kiepenheuer & Witsch

Kundenbewertungen

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.